Bücher zum Leben

Daniel Glauser [mehr erfahren ...]

Aare – Logbuch eines Fährmanns

CHF34.00

176 Seiten
Format 13,5 x 21,5 cm
CHF 34.– / Euro 34.–
ISBN 978-3-906806-33-4

 

Kategorie:

Zum Buch

Auf der Bühne der Bodenackerfähre spielt sich das volle Leben ab. Sein Puls ist die Aare. Und auf der Fähre fallen alle Funktionen – ob Kapitän, Steuermann, Offizier, Koch, Mechaniker, Matrose oder Gehilfe – auf ein und dieselbe Person: den Fährmann. Aus verschiedenen Perspektiven wirft er den Blick auf Begegnungen mit seinen Gästen, wiederkehrenden und einmaligen, auf Beobachtungen in der Natur, Stimmungen, Witterung, Jahreszeiten – oder auf die Mücke, die gerade aus seinem Arm Blut saugt. Alles erzählt Geschichten, und manchmal wird es ganz still. Dann verlässt die Leserin, der Leser den Geräuschteppich der Fähre, erfährt mehr vom Mythos des Fährmanns oder von den Farben und Steinen, welche die Legende der Aare ausmachen.

Videofilm zum Buch «Aare. Logbuch eines Fährmanns»

Stimmen zum Buch
«Glausers Logbuch zieht seinen Reiz daraus, dass nüchterne Protokolle seiner Tätigkeiten neben feinen, mitunter fast lyrischen Schilderungen des Flusses und der ihn umgebenden Natur stehen.»
Der Bund
Jetzt lesen

Berner Zeitung
Jetzt lesen

TV-Beitrag im «TeleBärn»
Jetzt ansehen

Hör- und Filmbeiträge auf Radio «Neo 1»
Jetzt besuchen

Radiobeitrag «Regionaljournal Bern SRF1»
Jetzt hören

Beitrag im «Migros-Magazin»
Jetzt lesen

Magazin «VIA» der SBB
Jetzt lesen

Beitrag in der «Tierwelt»
Jetzt lesen

Magazin «Direkt» von Energie Wasser Bern
Jetzt lesen

Quartiermagazin Stadtteil 3, Bern
Jetzt lesen

Flaschenpost
Jetzt lesen

Martin Schnetzer, ehem. Buchhandelsvertreter
«Die alltäglichen Beobachtungen des Fährimannes und seine Notizen erinnerten mich von der Optik an den polnischen Journalisten Ryszard Kapuscinski, der in einem Bombentrichter liegend, mitten während der Schlacht, Ameisen beobachtet, um von deren Verhalten auf allgemeingültige menschliche Charakterzüge zu schliessen. Der Mikrokosmos als Panoptikum. Das hat im Aare-Buch nicht nur extrem viel Charme und Witz – durch die fast überbordende Fülle macht diese Lektüre auch richtig Spass. Ausserdem ist es ein richtig schönes Buch geworden. Tolle Haptik durch den geprägten Pappe-Einband, schöne Schrift und endlich mal ein richtig gesetzter Satzsspiegel. Ein Buch, das man aus verschiedensten Gründen gern in die Hand nimmt. Und nach der Lektüre freue ich mich schon jetzt auf den nächsten Sommer an der Aare!»