Henriette Brun-Schmid  [...mehr über diese Autorin]

Gerichtet
Justizroman
160 Seiten,
gebunden mit Schutzumschlag
Format 12,0 x 19,0 cm
Fr. 29.80/Euro 19.80
ISBN 978-3-906786-38-4

 

 


mal
bisher haben Sie bereits im Warenkorb...]

Zum Buch:

Nur um endlich eine Rolle in ihrem langweiligen Leben zu spielen, erschiessen vier junge Menschen im Wald einen ihrer Kollegen. Weder Motiv, Rache noch Beziehungsdelikt sind die Triebfeder zu dieser Tat. Verletztheit, Geltungssucht und Gruppenzwang machen die jungen Menschen zu Verbrechern.

Im darauf folgenden Strafprozess begegnen sie Susanne Donum, einer Richterin, die sich ihrer Rolle nicht ganz sicher ist und Daniel Korn, einem ehemaligen Lehrer eines Angeklagten, der an seiner eigenen Unschuld zweifelt. Durch das Zusammentreffen im Gerichtssaal verweben sich die einzelnen Lebensgeschichten miteinander. Die Geschichte beschreibt nicht nur ein schreckliches Verbrechen, sondern zeigt auch die Lebenswege auf von Richterin, Lehrer und den Straftätern, die sich in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit auch wieder annähern.
Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht der Richterin und des Lehrers erzählt. Sämtliche Personen und Handlungen des Romans sind frei erfunden. Inspiriert wurde die Autorin jedoch durch ein wahres Verbrechen im Kanton Bern, bei dem sie als Kreisrichterin eingesetzt wurde.

Veranstaltungen
Stimmen zum Buch

Zurück zur Übersicht












                                       
Letztes Update dieser Seite: 26.01.2017 - www.lokwort.ch